EBookCovergrün.png

Verwitwet, verschuldet und auch noch über 30!

London, 1825: Im jugendlichen Leichtsinn hat Frederica einen unverzeihlichen Fehler begangen, für den sie Jahre später noch immer büßen muss. Aus der einst gefeierten Debütantin ist eine verarmte Witwe geworden, die bald ihr Anwesen zu verlieren droht. Was bleibt ihr in dieser Situation anderes übrig, als entweder bei Verwandten betteln zu gehen oder sich in London auf die Suche nach einem reichen Mann zu machen? Nicht viel …

Nicht nur der zweifelhafte Ruf, die Schulden und der tiefe Fall machen Frederica zu schaffen. Eine außer Rand und Band geratene Nichte, ein berüchtigter Dieb, ein ehemaliger Verehrer und unerträgliche Verkuppelungsversuche haben sich gegen ihr Glück verschworen. Unter diesen Umständen ihr Anwesen zu retten, stellt sich als beinahe unmöglich heraus.

„Ein zweifelhaftes Vergnügen“ ist ein humorvoller historischer Liebesroman mit guten Manieren und viel Herz. Und natürlich auch mit einem Happy End!

Erhältlich als eBook und Taschenbuch auf Amazon.